Onkologisches Zentrum am Johanniter Krankenhaus Bonn

Bild: kuenster monsterpics

Therapie von Krebserkrankungen – eine Revolution

Prof. Dr. Yon-Dschun Ko, ärztlicher Direktor des Johanniter-Krankenhauses Bonn, berichtet über die Entwicklung der Krebstherapien.

Seit 2003 das Humane Genom identifiziert wurde und 2013 in einem Krebsatlas alle möglichen genetischen Veränderungen, z. B. Mutationen, der verschiedenen Tumorarten kartiert werden konnten, ist es möglich geworden viele genetische Veränderungen zu nutzen, um sie medikamentös zu beeinflussen. Damit sind die Heilungschancen von speziellen Formen der Leukämie, von Lymphknotenkrebserkrankungen und Brustkrebs deutlich besser geworden. In vielen Bereichen konnten Therapiemöglichkeiten entwickelt werden, bei denen bislang Chemotherapien versagt haben (z.B. Hautkrebs, Nierenkrebs).

Seit 2015 steht auch eine Immun-Therapie zur Verfügung, die in einem bislang nicht gekanntem Maß Wirkung entfalten kann. Metastasen bei bestimmten Formen von Hautkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Darmkrebs und anderen sind heute Ziel einer solchen Therapie.

Somit gibt es heute 3 zentrale Säulen der onkologischen Systemtherapie: Chemotherapie, Molekulare Target-Therapie und die Immuntherapie. Vor Einleitung einer Therapie müssen alle 3 Therapiemöglichkeiten in die Therapieentscheidung einfließen.
Alle diese Neuerungen können zu einer langfristigen Stabilisierung einer Tumorerkrankung führen. Begleitend können moderne lokale Maßnahmen genutzt werden um Krankheitsspitzen zu eliminieren. Anwendung findet hier die stereotaktische Strahlentherapie, die Radiofrequenzablation und die transarterielle Chemoembolisation.

Vergleicht man die Therapiemöglichkeiten vor 20 Jahren, die allein von der Chemotherapie geprägt war, mit den heutigen, so wird ersichtlich, dass wir uns inmitten einer rasanten Weiterentwicklung der systemtherapeutischen Möglichkeiten in der Onkologie befinden – eine Revolution.

Zur Person
Prof. Dr. Yon-Dschun Ko ist ärztlicher Direktor des Johanniter-Krankenhauses Bonn und Chefarzt der Abteilung für Internistische Onkologie. Er ist Experte im Bereich Leukämie, Lymphome und Metastasen. Außerdem leitet er das Onkologischen Zentrum Bonn/Rhein Sieg & Partner, einem klinik- und praxisübergreifendem Zusammenschluss von Krebsspezialisten. Prof. Ko gehört im Bereich Onkologie zu den Top-Medizinern Deutschlands, was jährlich von der Redaktion „Focus Gesundheit“ erhoben wird. Die Untersuchung zählt zu den wichtigsten Rankings für Ärzte in Deutschland.

Kontakt
Onkologie Zentrum am Johanniter Krankenhaus Bonn
Prof. Dr. Yon-Dschun Ko
Ärztlicher Direktor

Johanniterstraße 3-5
53113 Bonn

Telefon: 0228 – 543 20 03
Fax: 0228 – 543 20 55

www.johanniter-kliniken.de
www.oz-bonn.de

Über den Autor

Avatar

Ähnliche Beiträge