Dr. Ulf-Thorsten Zierau und seine Kollegen in der Praxis für Gefäß-
erkrankungen und Venenzentrum – Saphenion haben sich darauf spezialisiert, Krampfadern und Besenreiser schonend und minimalinvasiv zu behandeln. Die Patienten müssen hier grundsätzlich weder Narben noch starke Schmerzen befürchten, weil auf große Schnitte und traditionelle chirurgische Techniken, wie etwa das Stripping oder die Phlebektomie, völlig verzichtet wird. Stattdessen arbeiten sie mit der bipolaren Radiowelle, Mikroschaum und dem innovativen VenaSeal™ Closure System. Alle Eingriffe finden im hauseigenen, modernen Operationssaal statt und die Patienten können die Praxis nach kurzer Ruhezeit im Aufwachraum noch am selben Tag verlassen.

Beim zukunftsweisenden VenaSeal™ Verfahren wird ein Gewebekleber (Cyanoacrylat) verwendet, dessen Einsatzgebiet bis dahin hauptsächlich die Verklebung von Arterien im Gehirn darstellte. Über eine kleine Eintrittsstelle in der Haut wird mit Hilfe eines Ultraschallgeräts ein dünner Katheter in den erkrankten Venenbereich eingeführt. Beim langsamen Zurückziehen des Katheters gibt der VenaSeal™ Spender eine geringe Menge des Gewebeklebers ab. Zur Fixierung des Klebers drückt der Arzt von außen sanft auf das Bein. Etwa zwanzig Minuten dauert es, bis die Vene in ganzer Länge verschlossen ist. Sobald die betroffene Vene verschlossenen ist, wird das Blut umgehend in andere, gesunde Venen im Bein umgeleitet. Nach und nach wird die behandelte Vene dann durch körpereigene Reparaturmechanismen abgebaut.

Im Gegensatz zu anderen Behandlungen ist bei VenaSeal™ keine Narkose mittels mehrerer Nadelstiche in die Vene erforderlich. Der Patient kann unmittelbar nach der Behandlung zu seinem normalen Tagesablauf zurückkehren, da vor der Behandlung keine Medikamente verabreicht werden. Anders als bei Verfahren, die auf Hitze basieren, besteht bei VenaSeal™ nicht die Gefahr von Hautverbrennungen oder Nervenschädigungen. Es gibt keinen Verband und das Tragen von Kompressionsstrümpfen entfällt ebenso. Mit über 2.500 erfolgreichen Behandlungen mit dem VenaSeal™ Closure System ist Dr. Zierau übrigens weltweit der führende Experte auf diesem Behandlungsgebiet.

Kontakt
Dr. med. Ulf Thorsten Zierau
Fachpraxis für Gefäßerkrankungen und Venenzentrum

Venenzentrum Berlin
Friedrichstraße 95, 10117 Berlin
Tel.: (030) 25 29 94 82
Fax: (030) 25 29 94 83
E-Mail: berlin@saphenion.de 
Internet: www.saphenion.de

Venenzentrum Rostock
Steuerbordstraße 9, 18147 Rostock
Tel.: (0381) 60 06 64 5-11
Fax: (0381) 60 06 64 5-12
E-Mail: rostock@saphenion.de
Internet: www.saphenion.de