Erfahrung und Innovation: Saphenion-Venenzentren

Garantierter Behandlungserfolg

Drei Ärzte behandeln unter der Leitung von Dr. med. Ulf Thorsten in den Saphenion Venenzentren in Berlin
und Rostock. In den Praxiskliniken für Gefäßerkrankungen haben sich die Ärzte seit 2002 auf Minimalinvasive und kathetergestützte Operationsverfahren fokussiert. Dabei behandeln sie nicht nur schonend und minimalinvasiv sondern vor allem auch wirkungsvoll. Bereits 1997 führten die Mediziner die ersten ambulanten Behandlungen mit dem Katheter ambulant am Arteriensytem durch. Die positiven Erfahrungen führten dann 2002 dazu, dass die gleiche Technik bei den Krampfadern des Venensystems eingesetzt wurde. Heute ist die Venentherapie ohne Katheter nicht mehr vorstellbar.

Nach zehn Jahren Erfahrung mit der Kathetertherapie an den Krampfadern und nach Auswertung der Ergebnisse und Erfahrungen hat sich das engagierte Ärzteteam 2012 entschieden, die radikale Chirurgie des Venensystems (Stripping, Herausziehen) zu verlassen. Nach über 10.000 Stripping-Operationen nutzt Saphenion heute konsequent die verschiedenen Methoden der schonenden Kathetertherapie. Heute haben die Praxiskliniken eine Zertifizierung für die RFITT-Radiowellentherapie und die VenaSeal-Closure Therapie.
Dabei werden Venen schonend verklebt – für die Mediziner die erste Wahl bei Krampfadern. Darüber hinaus arbeiten sie mit der bipolaren Radiowelle und der Mikroschaumtherapie, die als Gold-Standard der modernen Venentherapie bei der Behandlung von Besenreisern, Netzvenen und Seitenastkrampfadern gilt. Diese Therapie wurde von den Medizinern zur Sealing Foam-Therapie,
dem klebenden Schaum weiterentwickelt. Dabei macht man sich zum Einen den Verödungseffekt des Mikroschaums, zum Anderen den Verklebungseffekt eines Bioklebers zunutze. Dieses Verfahren ist nicht nur kostengünstig,es ist sehr schonend und hoch effektiv. Eine Anästhesie ist überflüssig, Arbeitsfähigkeit und sportliche Aktivitäten sind uneingeschränkt. Weiter behandelt
Saphenion Arterienerkrankungen beim sog. Raucherbein Im Wesentlichen werden Bein- und Beckenarterien therapiert – sowohl mittels Ballonkatheter, als auch mit Stent-Prothesen. Als einzige Praxis in Deutschland behandelt Saphenion auch die
Gelenkzysten am Kniegelenk mittels eines RFITT-Kathetersystems.

Schon im Vorfeld der Behandlung überraschen die Behandler bei Saphenion die Patienten mit ungewohntem Entgegenkommen. Sie helfen beim Antrag auf Kostenerstattung bei den Krankenkassen und räumen eine dreijährige Garantie beim Einsatz des biopolaren Radiowellenkatheters oder dem VenaSeal-Closure Verfahren ein.

Dr. med. Ulf Thorsten Zierau

Kontakt

Dr. med. Ulf Thorsten Zierau

Praxisklinik Berlin
Friedrichstraße 95
10117 Berlin
Tel.: (030) 25 29 94 82
Fax: (030) 25 29 94 83
E-Mail: berlin@saphenion.de
Internet: www.saphenion.de

Praxisklinik Rostock
Steuerbordstraße 9
18147 Rostock
Tel.: (0381) 60 06 64 5-11
Fax: (0381) 60 06 64 5-12
E-Mail: rostock@saphenion.de
Internet: www.saphenion.de