Modernste Technik in der HNO-Praxis

„Eine genaue Diagnostik ist die Grundvoraussetzung für eine zielgerechte Therapie und unerläßlich zur Durchführung eines operativen Eingriffs.“ So formuliert Prof. Dr. Dr. med. habil Christian Milewski die Leitlinie für seine HNO-Privatpraxis an der Börse in Frankfurt.

Prof. Dr. Dr. med. habil Christian Milewski

Es ist kein Wunder, dass der erfahrene Professor, bei dem viele Chirurgen das Handwerk praktisch gelernt haben, aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz schöpfen kann. Daher lässt der ehemalige Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde sowie für Kopf- und Hals-Chirurgie am Krankenhaus Höchst keine Zweifel offen: Ausstattung und Konzept der Praxis entsprechen höchsten Ansprüchen und sind Vorbild in diesem Fachbereich. Die Praxis hat sich auf Operationen an Ohr, Nase und Nasennebenhöhlen spezialisiert. Wenn ambulante oder stationäre Operationen notwendig werden, nutzen die Spezialisten die Belegabteilung im Bethanien-Krankenhaus in Frankfurt-Nordend.

Zunächst bemühen sich jedoch die Mediziner, mit Hilfe neuester Technik, um eine möglichst genaue Diagnose.

Zu den angebotenen Untersuchungen gehören:

– Hörprüfungen
– Gleichgewichtsprüfungen
– neuro-otologische Abteilungen
– Endoskopie Kopf/Hals
– Rhinomanometrie
– ambulantes Schlafscreening
– Diagnostik des Schnarchens
– Ultraschalluntersuchungen
– Spezialröntgenuntersuchungen (DVT)

Was ist DVT?
Die digitale Volumentomographie (DVT) ist ein dreidimensionales Röntgentomographieverfahren des Kopfes das die Erzeugung von Schnittbildern ermöglicht. Der Volumentomograph besteht aus eine Röntgenröhre und einem Flachbilddetektor. Der Bügel mit der Röntgenröhre und dem Detektor rotiert um den Patienten. Aus 500- 1000 Einzelbildern wird ein dreidimensionales Modell errechnet, woraus Schnittbilder in allen Raumebenen und 3D Rekonstruktionen möglich sind. Da sich im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde vornehmlich Fragen zu Erkrankungen des Ohres, der Nase und der Nasennebenhöhlen ergeben, ist die DVT besonders zur Diagnostik vor Operation und zur Nachkontrolle geeignet und unübertroffen.

Aufgrund der deutlich geringeren Strahlenbelastung als beim Spiral-CT, sind DVT- Untersuchungen bei strenger Indikationsstellung nicht nur bei Erwachsenen ratsam. Auch bei Kindern sind sie somit vertretbar und können problemlos ohne Narkose oder Sedierung ab einem Alter von 4 Jahren durchgeführt werden.

Institut für Digitale-Volumentomographie
Professor Milewski ist auch Leiter des Institutes für Digitale-Volumentomographie. Die Indikation HNO betrifft im Wesentlichen Fragestellungen, die Erkrankungen des Ohres, der Nase und der Nasennebenhöhlen betreffen. Besonders dient die DVT hier zur Diagnostik vor Operation und zur Nachkontrolle. Aber auch Speicheldrüsen- und Tränengangserkrankungen sind mithilfe von Kontrastmittelinstillation darstellbar.
Plastische Chirurgie sowie Schnarchoperationen gehören ebenfalls zu den Hauptanwendungsbereichen der Privatpraxis, die in folgender Übersicht dargestellt sind.

Hauptgebiete:

– Mittelohrchirurgie
– Chirurgie des äußeren Gehörganges
– Chirurgie der Otosklerose
– Cochlea Implant
– Chirurgie des M.Meniere
– Chirurgie der Tubenstörung

– endoskopische Chirurgie des Naseninneren
– endoskopische Nasennebenhöhlenchirurgie
– Schnarchoperationen

– plastische Operationen Gesicht
– Rhinoplastik funktionell/ästhetisch
– mikroskopische Lidplastiken
– Ohrmuschelanlegeplastik

 

Kontakt

HNO-Privatpraxis an der Börse
Prof. Dr. Dr. med. habil. Christian Milewski
Schillerstr. 12, 60313 Frankfurt am Main
Sprechstunden nur nach Vereinbarung

Terminhandy: 0170 209 7 109
Telefon: +49 69 21 99 96 95
Telefax: +49 69 21 99 96 94

E-Mail: info@frankfurt-hno.de
http://www.hno-milewski.de/