Aufgrund eigener leidvoller Erfahrungen hat Heinz Spitzmüller, der viele Jahre in leitender Stellung im SAP Konzern tätig war, 2007 das Unternehmen „my World of Hearing“ gegründet. Nicht weit von Heidelberg, in dem Ort Wiesenbach, bietet der Hörakustik Entrepreneur seit mehr als 10 Jahren alles zum Thema Audiotherapie und evolutionäre Hörakustik. Seit 2016 können seine Dienste auch in der verkehrsgünstig gelegenen Filiale im FAC, direkt am Flughafen Frankfurt in Anspruch genommen werden.

Neben seinen eigenen Erfahrungen, Spitzmüllers Hörvermögen ist zu 85% eingeschränkt, basierte die Gründungsidee auch auf konkreten Zahlen. Allein in Deutschland sind danach geschätzte 16 Millionen Bundesbürger von einer Hörminderung betroffen. Allein dieser Faktor war für den Existenzgründer jedoch nicht so sehr entscheidend wie die Individualität des einzelnen Betroffenen: „Die Hörwelt mit ihren vielen Facetten ist für einen Hörgeschädigten ein ständiger Kampf um Missverständnisse. Hören ist eine Schlüsselqualifikation für beruflichen Erfolg, und optimal eingestellte Hörgeräte erhöhen die Lebensqualität. Das Klischeebild vom hochbetagten, schwerhörigen Großvater ist nicht mehr zeitgemäß. Viele meiner Kunden sind jünger als 60.“ Spitzmüller berücksichtigt besonders die Anforderungen von aktiven Menschen in gehobener beruflicher oder gesellschaftlicher Stellung und Personen, die in kommunikationsintensiven Berufen speziell gefordert sind. Er versteht sich nicht als reiner „Hörgeräteanpasser“, sondern insbesondere auch als Coach, der den Kunden auf dem Weg zum besseren Hören und Verstehen partnerschaftlich begleitet und vertrauensvoll berät. Passend für Berufstätige bietet myWORLDofHEARING auch Termine am Abend. Schon bald wird dies auch durch die Option ergänzt, dass ein Teil der Feineinstellung der Geräte „remote“ erfolgt.

Hörgeräte bieten immer mehr Funktionen und Anbindungen, die zunächst nur in smart headphones, wie z.B. den Airpods von Apple angeboten wurden. Hörgeräte werden damit immer mehr auch zu „hearables“ und sind sogar kleiner und leichter als bisherige smarte Ohrhörer. Dies ermöglicht nicht nur hands-free Telefonieren, Skypen etc. mit einem sehr leichten Hörgerät am Ohr und sehr gutem Verständnis des vom Telefongesprächspartner Gesagten, sondern noch viele weitere Vorteile aus der Interaktion mit Smartphones. Heinz Spitzmüller verfolgt die Entwicklungen hierzu intensiv und berücksichtigt bei der Beratung seiner Kunden auch Zukünftiges, wie z.B. die Möglichkeiten der nach derzeitiger Planung ab Ende 2018 verfügbaren neuen Phonak Hörgeräte mit intensiver Nutzung der Optionen des Sonova-Sword-Chips rund um Bluetooth und 2,4 GHz.

Neben unaufällig hinter dem Ohr getragenen Hörgeräten bietet myWORLDofHEARING auch komplett unsichtbar und kaum sichtbar in die Gehörgänge einsetzbare Geräte. Auch wenn es um ästhetischen Gehörschutz ohne Einschränkung der Kommunikation an Bord von Flugzeugen geht vertrauen immer mehr Piloten, Purser, Flugbegleiter und Vielreisende auf myWORLDofHEARING Hörakustik am Flughafen Frankfurt.

 

 

Kontakt

myWORLDofHEARING e.K.

FAC am Terminal 1, Turm B, Ebene 8

60549 Frankfurt Flughafen

Fon 069-2648-9999

info@mywh.de

www.hoerakustik-fra.de

Über den Autor

Ähnliche Beiträge