AGR e.V. – Gesunder Rücken

Gütesiegel AGR

Produkte mit dem AGR-Gütesiegel helfen Rückenschmerzen zu vermeiden

Rückenschmerzen sind zur Volkskrankheit geworden – und dies über fast alle Bevölkerungsschichten, Alters- und Berufsgruppen hinweg. Fast jeder kennt das Gefühl, wenn am Ende eines langen Arbeitstages der Rücken verspannt ist und schmerzt. Eine neue Umfrage der Aktion Gesunder Rücken zeigt, dass 70 Prozent der Befragten mindestens einmal pro Monat unter Rückenschmerzen leiden. Dementsprechend groß ist auch das Angebot an Therapien: Es wird gespritzt, eingerenkt und viel zu häufig operiert. Oft nur mit kurzfristigem Erfolg. Doch Experten sind sich einig: in den meisten Fällen sind Rückenschmerzen ein vermeidbares Übel – viele Menschen haben lediglich verlernt, vernünftig mit ihrem Rücken umzugehen.
Informieren, Aufklären, Vorbeugen – diese Ziele verfolgt die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. seit der Gründung 1995. Zentrales Anliegen des Vereins ist es, ein Bewusstsein für die Bedeutung rückengerechter Verhältnisse zu schaffen und dadurch Rückenschmerzen zu vermeiden.

Eine wichtige Entscheidungshilfe für Verbraucher ist dabei das AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“, mit dem verschiedene Alltagsgegenstände nach sorgfältiger Prüfung ausgezeichnet werden können. Im Unterschied zu einigen anderen Gütesiegeln ist die AGR-Zertifizierung kein Werbetrick. Die Prüfungskriterien des externen Expertengremiums sind sehr streng, so dass nur die besten Produkte den Anforderungen genügen. Die Prüfer sind keine Angestellten der AGR. Stattdessen beauftragt die AGR die führenden deutschen Rückenschulverbände ein unabhängiges Gremium aus unterschiedlichen, medizinischen Fachbereichen zusammenzustellen. Dieses Gremium prüft die Produkte. So können mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken ausgezeichnete Produkte dabei helfen Rückenschmerzen zu vermeiden. Alle geprüften Produkte sowie Informationen zum Thema Rückeschmerzen finden Sie unter
www.agr-ev.de.