Die immense Wichtigkeit des Zugangs zu sauberem und unbelastetem Trinkwasser ist jedem von uns einsichtig. Wir vertrauen dabei auf abgefüllte Mineralwässer und das Trinkwasser aus dem Wasserhahn in unserer Küche. Leider ist die Qualität dessen, was aus den Trinkwasserleitungen in Deutschland herauskommt, nicht unbedingt so tadellos, wie man es sich für eine gesundheitlich unbedenkliche Ernährung wünschen würde. Medikamentenrückstände, Kosmetika und Schwermetalle finden sich als gelöste Stoffe in unserem Trinkwasser. Ein Grund dafür liegt in unserer Trinkwasserverordnung. Diese unterliegt nämlich in erster Linie dem Infektionsschutz-Gesetz mit der Vorgabe, den Verbrauchern keim- und bakterienfreies Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Hygienisch gesehen ist dieser Ansatz gut, doch im Bereich der chemischen Stoffe tut sich ein gewaltiges Problem auf. Für viele gesundheitlich bedenkliche Stoffe wie Mikroplastik, Hormon- und Medikamentenrückstände gibt es bis heute keine oder nur unzureichende Grenz- oder Richtwerte. Ein Großteil dieser unerwünschten Stoffe kann von den groben Filtern der Wasserwerke auch gar nicht vernünftig herausgefiltert werden.

Darum gibt es im Trinkwasserbereich mittlerweile ein breites Angebot an Filtrations- und Reinigungsmethoden für den Hausgebrauch, die jedoch mitunter große Qualitäts- und Preisunterschiede aufweisen. Das innovative Unternehmen Aqualogik aus Löchgau im Landkreis Ludwigsburg hat ein alternatives Verfahren zur Wasserreinigung im Haushalt entwickelt, das durch seine Leistungsfähigkeit, einfache Handhabung und Umweltfreundlichkeit überzeugt. Die Filtration durch Umkehr-Osmose – eine hocheffektive und kostengünstige Technik, die ursprünglich für die Raumfahrt konzipiert wurde – entzieht belastetem Wasser seine Schadstoffe und liefert am Ende des Vorgangs reinstes Wasser. Das Herzstück der Umkehr-Osmose-Technik ist eine Membran mit feinsten Poren, undurchlässig für Chlor, Algen, Salze, Bakterien, Viren, Nitrat, Mikroplastik und viele weitere problematische Fremdstoffe. Die fortschrittliche Technologie arbeitet nur mit dem vorhandenen Wasserdruck aus der Leitung, benötigt also weder zusätzliche Energie noch Chemie. Das Ergebnis ist ein kristallklares, herrlich weiches und vor allem sauberes Wasser. Sie haben praktisch eine eigene Bergquelle in Ihrer Küche. Als erfreulicher Nebeneffekt kommt hinzu, dass Sie zukünftig auch auf mühsames Kistenschleppen verzichten können.

Ihr Gutschein für einen kostenfreien Trinkwassertest!

Rufen Sie uns an und beziehen sich auf den Artikel in „Zur Gesundheit“. Wir vereinbaren einen Termin und kommen dann zu Ihnen.

Schluss mit Kistenschleppen. Reines unbelastetes Wasser aus dem Wasserhahn.

Aqualogik UG und CO KG – best of water

Besigheimer Str. 5, 74369 Löchgau

Tel.: 0 71 43 / 27 90 91

Fax: 0 71 43 / 27 90 96

E-Mail: info@aqualogik.de

Internet: www.aqualogik.de